Mr. Right

       ... der kleine walisische Drache

...ist ein Welsh-A Pony, der 2004 geboren wurde. Er kam 2014 als neuer Weidegefährte für Warwing zu uns. Schnell machte er klar, dass er mit dieser Aufgabe alles andere als einverstanden war. Deutlich zeigte er seinen Unmut, wenn mit ihm nichts unternommen wurde. Aber wie beschäftigt man ein 1,20m grosses Pferdchen?

 

Es kam die Idee zur Langzügelarbeit, die Mr. Right hochmotiviert und eifrig annahm. Die Anfänge brachten wir uns autodidaktisch bei, aber zum Glück fanden wir bald eine sehr gute Trainerin. Seitdem wächst der kleine Charmeur täglich über sich hinaus.

 

Er zeigt mit grosser Freude seine Bereitschaft für die versammelnden Lektionen und lässt dabei in seinen Bewegungen so manches Grosspferd erblassen.

Besonders viel Spass hat er an der Freiarbeit, hier ist er so eigenständig und dabei so kreativ, dass man direkt aufgefordert wird, seine Ideen anzunehmen und umzusetzen.

 

Update 2020

Alle sagten: "Das geht nicht!" Und dann kamen Zwei, die wussten das nicht und haben es einfach gemacht.

 

So kann man Mr. Rights und meinen Werdegang wohl ganz gut zusammenfassen.

 

Mr. Right beherrscht mittlerweile schwerste Lektionen wie Piaffe und Passage und springt auch fliegende Wechsel. Und das als ungerittenes Pferd! Das Geheimnis liegt wohl in unserem tiefen Vertrauen zueinander.

 

Ich vertraue in sein unglaubliches Talent, und er vertraut mir blind, wenn ich sage:"Du kannst das!"

 

 

Man darf wohl sagen, dass Mr. Right seine "Berufung" in der Arbeit am langen Zügel gefunden hat. Alle Show- und Messeauftritte hat er souverän und mit Bravour gemeistert, und er liebt Publikum. Hat er Zuschauer, macht er sich noch größer, ist noch konzentrierter und scheint einem zuzuraunen: "Vermassel' es nicht!"

Oft kommen die Leute nach den Auftritten und sind ganz erstaunt, dass er "nur" 1,20m groß ist.

 

Und wenn sich eine Tür schließt, geht stets eine neue auf...

2019 hatten wir noch einen Trainerwechsel, der uns aber rückblickend betrachtet, nur wieder ein großes Stück nach vorn gebracht hat.

Die aktuellen, schwierigen Zeiten treffen auch uns hart, denn für 2020 waren viele tolle Projekte geplant, die nun leider alle ausfallen müssen.

 

Das macht uns sehr traurig, wir hoffen aber, dass es in 2021 genauso spannend weitergeht!